Oldenburger STACHEL Nr. 10/94

Veranstaltungstips

Fortlaufende Veranstaltungen im Mütterzentrum, Prinzessinweg 43:

Mo 9.30-11.30 h: Frühstück für Schwangere und Mütter mit ihren Babies bis zum Krabbelalter

Mi 15-17 h: Klönen und Kaffeetrinken

Do ab 9.30 h: Frauenfrühstück

Fr 14.10.

Giora Feidman - The King of Klezmer, im neuen Gymnasium, Alexanderstr. 90 um 20 h

Sa 15.10.

Dietrich Kittner um 20 h in der Aula der Uni (s.a. Radiotips vom gleichen Tag!)

Drei Veranstaltungen im Rahmen der Oldenburger Frauenkulturtage 1994:

Der Gesangsworkshop für Anfängerinnen von 10 bis 17 h in der Kulturetage bietet eine Einführung in die Gesangstechnik unter der Leitung von Maria Fatima. Sie will Frauen ohne Vorkenntnisse ansprechen, die ihre eigene Stimme kennenlernen möchten. DM 20.- Gebühr

"Bewegung - Atem - Stimme" ist der Titel eines Workshops von Ursula Schmidt in der Musikschule der Stadt Oldenburg für Frauen, die ihre stimmliche Möglichkeiten erweitern möchten. DM 20.- Gebühr

Unter dem Motto "Musik, Musik, Musik..." können Instrumentalistinnen aller Stilrichtungen von 11 bis 18 h und Sonntag von 11 bis 16 h gemeinsam in der Kulturetage musizieren. Leiterin Katrin Scholl will vor allem Spaß und Kreativität fördern. Die Grundkenntnisse des Instruments sollten bekannt sein. DM 30.- Gebühr

So 16.10.

10-18 h Bundestagswahl

15 h Akkordeon-Konzert Moskauer Damen-Sextett "Kaskad", Bürgerhaus Schortens

Billy Cobham, Kulturetage

Fahrradtour des ADFC (anscheinend für Nichtwähler, d. Tipper) zum Granatpulen in Varelerhafen. Abfahrt 9 h, Rückkehr ca 18 h, Gesamtstrecke ca. 80km im gemütlichen Tempo. Treffpunkt ist wie immer Röwekamp 22

Mo 17.10.

Videodokumentation: "Widerstand braucht Solidarität", Antifa-Cafe ab 20.30 h

Di 18.10.

Die Dissidenten - Jungle Book Tour 1994, Schlachthof Bremen in der Kesselhalle um 20.30 h

Mi 19.10.

Frauenselbsthilfe in Indonesien - ein Diavortrag von Ina Musairi und Bärbel Epp um 19 h in den Räumen der ALSO, Kaiserstraße 19

Gewalt-Nähe-Sexualität."Gewalttätig werden nicht Menschen, sondern Männer" und "Lieber gewalttätig als unmännlich..." Ein männlicher Standpunkt zur männlichen Sexualität von Burkhard Oelemann um 18.30 h im PFL

Die Dissidenten live im Cadillac, 20 h

Do 20.10.

Um 19.30 h Premiere von "Guten Tag Monster", ein Theaterstück von Pauline de Mol, frei nach Madame Leprince de Beaumonts "La Belle et la Bete" (Be'te) für Kinder ab 10 und Erwachsene

MOKS Theater im Brauhaus hinter dem Schauspielhaus, Bremen. Weitere Aufführungen mehrmals wöchentlich im Oktober und November

The Renegades - Gitarrenrock aus Bremen um 21 h im Litfaß, Lindenstraße 56

Fr 21.10.

Alice D (Dreckrock), die Pappnasen (Spaßpunk) und Silence Remain (Punkrock) sind für DM 7.- (DM 5.- im Vorverkauf) ab 20.30 h im Jugendzentrum Alte Post in der Cirksenastr. 2a in Emden zu erleben.

Diavortrag des Heimatvereins Schortens mit dem Titel "Von Papenburg nach Mukerau - eine aufregende Bootsfahrt". Bürgerhaus Schortens, 20 h

Manding Rock (Musik aus Senegal)/ Peter- Tosh-Memories-Night. Bürgerhaus Osterdeich 70b, Bremen ab 21 h

Geomantie und Urgeschichte - ein Vortrag von Johanna Markl und Birgit Tali über die alte Wissenschaft über die Wechselbeziehungen der Energien von Himmel und Erde untereinander. Auf Einladung von Koryphäe e.V.

Deaf Indians - Nothing but Muscles - Six feet under treten im Alhambra schon ab 19 h auf. Karten für DM 8.-/10.-

Blasnost - acht Bläser und eine dreiköpfige Rhythmus-Gruppe bringen Jazz und mehr um 20 h im PFL, Eintritt DM 15.-/9.-

Sa 22.10.

Für Lesben und Schwule: Tanztunier um 18 h und ab 23 h Disco. Halle der Kulturetage

Uni-Fete mit schwuler Show im Alhambra, beginnt um 21.30 h mit einem Auftritt von Ades Zabel ("Edith und Hotte") und gipfelt ab 24 h in die Superdisco. Eintritt DM 8.-, nur Party 4.-

Bürgerfest Gemeindebürger Ostiem mit Tanz und Weinprobe. Bürgerhaus Schortens, 20 h

Eine Einführung in den afrikanischen Tanz findet für alle interessierten Frauen von 13 bis 18 h im Mütterzentrum im Prinzessinweg 43 statt. Der Kostenbeitrag beträgt DM 50.-, Anmeldung erbeten

So 23.10.

Michael Sondermeyer spielt für Kinder "Michaels magisches Theater", Saal der Kulturetage, 16 h

Premiere der Heimatbühne Schortens "De Weltmeister". Weitere Vorstellungen: 25. 10., 28.10., 30.10., 1.11., 4.11. jeweils Bürgerhaus Schortens, 20 h

Konzert mit dem Duo Jochen Voss & Thomas Brendgens, Saal der Kulturetage, 21 h

Mo 24.10.

Das Zollhaus Ensemble spielt "Yerma" von F.G. Lorca, Saal der Kulturetage, 21 h

Quartett & Brass mit Albert Mangelsdorff als Gast jazzt um 20 h für DM 20.-/12.- im PFL

Di 25.10.

Kinderkino im PFL: Das Pferdemädchen (ab 8 Jahren), 15 h, Eintritt DM 4.-, Kinder 3.-

Mi 26.10.

Die Frau als Heilerin, ein Vortrag von der Heilpraktikerin Susanne Wöhrlin im Mütterzentrum Prinzessinweg 43 um 20 h

Oregon feat. Ralph Towner, Paul McCandless & Glen Moore sind laut Kulturamt eine der dauerhaftesten und konstant interessanten akustischen Fusion-Gruppen. Ob dies den Eintritt von DM 25.-/15.- rechtfertigt, ist ab 20 h zu überprüfen

Do 27.10.

Variete für Ruanda - ein rasanter Abend voller Akrobatik, Parodie, Artistik und Tanz, u.a. mit Flop, Tri Drops und den Kenia Boys. (Erlös zur Unterstützung ruandischer Flüchtlinge in Deutschland). Schlachthof Bremen, Kesselhalle ab 20 h

Fr 28.10.

Was wären wir für Menschen - ein Film über die Geschichte der raf bis 1977 in der Kulturetage, Bahnhofstraße 11 um 19.30 h

The Bop Cats - Abenteuer in Jazz, 20.30 h, Judendzentrum Alte Post, Cirksenastr. 2a, Emden, Eintritt DM 10.- (DM 8.- im Vorverkauf)

African-Rhythm & Vibrationnight ab 21 h in der ALSO-Halle, Kaiserstr.

Sa 29.10. - So 30.10.

Benefiz-Kunstbasar für Terre des Hommes in der Wandelhalle Bad Zwischenahn jeweils von 10 bis 19 h. Kunsthandwerker/innen stellen ihre Arbeiten aus und verkaufen sie. Terre des Hommes bietet ergänzend am eigenen Tisch Kunsthandwerk aus Afrika, Asien und Lateinamerika an. Unterschiedliche Materialie: Stoff, Holz, Ton, Metall, Papier bilden die Grundlage für eine große Palette kunsthandwerklichen Könnens: Gefäße, Vasen und Lampen, Musikinstrumente, Spiele und Spielzeug, Decken, Taschen und Kleidung, Schmuck, Bilder und Bücher...

Sa 29.10.

Musik aus Afrika mit der Gruppe Urknall, Saal der Kulturetage, 21 h

"Shirley Valentine - oder die heilige Johanna der Einbauküche" mit Elke Münch, Bürgerhaus Schortens, 20 h

Ich genieße meinen Tanz - unter diesem Motto wird ein Tanzkursus von 13 bis 18 h im Mütterzentrum Prinzessinweg 43 angeboten. Kostenbeitrag 50.-, Anmeldung erbeten.

Arte Corale in der St. Michael-Kirche

So 30.10.

Solo von einem Blindfisch spielt für Kinder "Von Tuten und Blasen", Saal der Kulturetage, 16 h

Di 1.11.

Chumbawamba (Polit-Groove aus England), Schlachthof Bremen in der Kesselhalle um 20 h

Sa 5.11.- Di 15.5.

20. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse (KIBUM) im PFL, Eintritt frei

Mi 9.11.

Phantom der Oper, Stadthalle Wilhelmshaven

"Hochtemperaturverbrennung von Sondermüll" aus der Reihe Chemie und Gesellschaft von Walter Meinders um 17.15 h im Raum Ws-1-156 in der Uni Wechloy

Hoffnung und Sehnsucht - die Suche nach menschlichen Zielen angesichts der Technik- Krise. Ein Vortrag von Prof. Vittorio Mathieu auf Einladung der Filosofia-Italiana Stiftung um 20 h in der Landesbibliothek am Pferdemarkt. Eintritt DM 7.-, erm. 5.-, Schüler und Studenten frei!

Do 10.11.- Sa 12.11.

"Explosive" - Jugendtheater aus dem Dickicht der Städte, mit Gruppen aus Paris, Brüssel, Hannover und Bremen im Schlachthof in Bremen

Sa 12.11.- So 13.11.

Seminar des Film- und Medienbüros Oldenburg: Einführung Schnittstudio

Gebühren: DM 60.-, erm. 45.-, Mitgl. 20.-

Mo 14.11.

Exploding Cinema - Filme aus dem Londoner Underground. Schlachthof Bremen, Kesselhalle ab 22 h

Di 15.11.

Carmina Burana, Stadthalle Wilhelmshaven# ql

Mi 16.11.

Roots night 48: Trinovox (Florenz) - A vocal concert (RB-Mitschnitt). Schlachthof Bremen, Kesselhalle ab 20.30 h

Sa 19.11.

Das Walpurgis-Ensemble wird ab 20 h im PFL im Rahmen eines Konzertes seine erste CD vorstellen und das "Zigeunertrio" von Haydn, die "Dumka" von Tschaikowski die im ZDF uraufgeführte "Passionsmusik" von Thomas Schmidt-Kowalski erklingen lassen.

Sa 19.11.- So 20.11.

Seminar des Film- und Medienbüros Oldenburg: Videowerkstatt

Gebühren: DM 60.-, erm. 45.-, Mitgl. 20.-

So 20.11.- Fr 25.11.

Pantomime und Rassismus - kann Körpersprache rassistisch gegenüber anderen sein? In Einzel- und Rollenspielen sollen pantomimische Erfahrungen gesammelt werden, um automatisierte Körpersprache und Mimik kritisch zu hinterfragen und ihre rassistischen Elemente abzulegen. Ein Kurs des Frauenbildungshaus Osteresch, 48496 Hopsten-Schale, Tel: 05457/1513, als Bildungsurlaub in NRW anerkannt.

#z1 Fr 25.11.- So 27.11.

Was hat mein Leben mit Auschwitz zu tun? Wir wollen mit Bewegung, Meditation, Phantasie-Reisen und Rollenspielen erfahr- bar und mitteil-bar machen, was es für jede von uns bedeutet, in Deutschland nach Auschwitz als Deutsche zu leben. Frauenbildungshaus Osteresch, 48496 Hopsten- Schale, Tel: 05457/1513, als Bildungsurlaub in NRW anerkannt

Do 24.11.- Mi 30.11.

2. Oldenburger Filmtag: "Erst die Arbeit und dann..."


Diese Veröffentlichung unterliegt dem Impressum des Oldenburger Stachel.