Oldenburger STACHEL Ausgabe 3/96     Seite 10
 
Aktuelles
Archiv
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
1996
Dezember (175)
November (174)
Oktober (173)
September (172)
August (171)
Juni (170)
Mai (169)
April (168)
März (167)
Februar (166)
Januar (165)
1995
1994
UHN
Service
Wir über uns
Impressum
Kontakt
 
Inhalt dieser Ausgabe
 

Ein Castor zum 10. Tschernobyl-Jahrestag?

Der erste Castor im April 1995 hat zum größten Polizei-Einsatz in der Geschichte der BRD geführt. 5 weitere Transporte waren für 1995 angekündigt, doch mußten sie wegen des nicht resignierenden Widerstandes leider ausfallen.

Nach wie vor sind Atomtransporte ein sehr wichtiger Hebel um den Verantwortlichen klarzumachen, daß eine Fortführung des Atomprogramms von weiten Teilen der Bevölkerung nicht gewollt ist, und daß wir aktiv dagegen vorgehen.

Jetzt versucht die Atomindustrie unter starkem Druck von Bundesumweltministerin Merkel einen neuen Anlauf. Es wird an den Versuch gedacht, gleich 2 Castor-Behälter nach Gorleben zu bringen. Der eine soll aus dem bayrischen Grundremmingen kommen, der andere aus der französischen Wiederaufarbeitungsanlage (WAA) La Hague. Letzterer wird hochaktive, in Glas eingeschmolzene Abfälle aus der Wideraufarbeitung des deutschen Atommülls enthalten.

Anti-Castor-Aktionskalender

Aber auch die Anti-Atom-Bewegung schläft nicht. Denn letztendlich liegt es an uns, einen oder beide Transporte schon im Vorfeld zu verhindern.

Als Transporttermin ist die Zeit zwischen dem 6. und 10. Mai durchgesickert. Der folgende Anti-Castor-Aktionskalender für Oldenburg und überregional enthält einige Termine, die an den Transporttermin gekoppelt sind. Alles in allem zeigt er, daß es einen breiten und aktiven Widerstand gibt, und daß die AtomikerInnen es nicht leicht mit uns haben werden...!

25.3. Aktive und Interessierte aus Oldenburg und umzu treffen sich um über die lokalen Castor-Aktivitäten zu informieren und diese zu koordinieren. Aktionen in Oldenburg sollen von möglichst vielen Gruppen und möglichst breit in einer Art Aufgabenteilung organisiert werden. Deshalb bittet der "Vorbereitungskreis Castor" Deligierte der verschiedenen Gruppen und interessierte Einzelpersonen am Castor-Koordinierungstreffen teilzunehmen und die schon im Sommer begonnene Vorbereitung fortzuführen.

Das Treffen findet um 20.00 Uhr im Umwelthaus statt!

2.4. Leute, die an der Aktion "Ausrangiert!" (siehe Kasten) teilnehmen wollen, treffen sich um 20.00 Uhr im Cafe am Damm.

6.4. (Ostersamstag): "Frühjahrsputz" im Wendland Aktionstag mit der ganzen Breite der Widerstandsformen an verschiedenen Orten. Treffpunkt: 12.00 Uhr in Dannenberg, Essotankstelle. Abends gibt es ein Konzert.

14.4.: "Ausrangiert!" Öffentliche Schienendemontrage vor dem Castor-Kran in Dannennerg. Der Termin richtet sich nach dem Castor-Transporttermin. "Ausrangiert!" findet 3 Wochen vor dem Transport statt. Kontakt: Initiative für Kommunikation und Demontage, Meuchefitz 11, 29482 Küsten Tel.: 05841/2742, für OL: Graswurzelgruppe Tel.: 20 38 64

20.4.: "Tag B: Brücken schlagen für die Zukunft". Regionale Aktion im Wendland, um die Bau- und Anfälligkeit der Brücken auf den Bahnlinien nach Dannenberg deutlich zu machen. Treffpunkte: Bahnhof Uelzen (ZOB), Bahnhof Lüneburg, Schützenhaus Dahlenburg. Auch diese Aktion hängt vom Tag X ab und soll 2 Wochen vorher stattfinden.

ab 3.5.: Tag und Nacht Aktionen im Wendland (Auch Uelzen und Lüneburg) direkt vor dem geplanten Castor-Termin

Weitere Infos erteilt die OlgA (OldenburgerInnen gegen Atomkraft) Kaspersweg 62, 26131 Oldenburg, Tel.: 53121, Spendenkonto: S.Schneider Kto.: 17183815 Blz.: 28050100 Stichwort Castor

BI Lüchow-Dannenberg e.V Drawehner Str.3, 29439 Lüchow Kto.:2060721 Blz.:25951335 Kreissparkasse Lüchow


Diese Veröffentlichung unterliegt dem Impressum des Oldenburger Stachel. Differenzen zur gedruckten Fassung sind nicht auszuschließen.
Nachdruck nur mit Quellenangabe, Belegexemplar erbeten.

 

 
  Differenzen zur gedruckten Fassung nicht auszuschließen. Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Siehe auch Impressum dieser Ausgabe und Haupt-Impressum