Oldenburger STACHEL Ausgabe 10/96     Seite 6
 
Aktuelles
Archiv
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
1996
Dezember (175)
November (174)
Oktober (173)
September (172)
August (171)
Juni (170)
Mai (169)
April (168)
März (167)
Februar (166)
Januar (165)
1995
1994
UHN
Service
Wir über uns
Impressum
Kontakt
 
Inhalt dieser Ausgabe
 

Kommt der CASTOR? Oder nicht?

Ob das CASTOR-Dreierpack nach Gorleben, wie von den Betreibern angekündigt, noch Ende diesen Jahres zu erwarten ist, ist unklar. Klar ist nur, daß die Betreiber ihren Müll auf biegen und brechen nach Gorleben bringen wollen, die Polizei aber erhebliche Bedenken hat.

Bei Redaktionsschluß gingen die Anti-Atomgruppen davon aus, daß dieses Jahr eher nicht mehr mit dem Dreierpack gerechnet werden muß.

Dennoch wird sich auch in Oldenburg wieder auf den 3. Tag-X (der Tag, an dem der CASTOR kommt) vorbereitet. Wie letztes Mal auch wird wieder ein Haus im Wendland (in Hitzacker) als Anlauf- und Schlafplatz für alle OldenburgerInnen, ein Infotelefon mit Mitfahrplatzvermittlung, Info- und Rechtshilfeabende geben. Neu ist diesmal, daß es vorher ein ganztägiges gewaltfreies Blockadetraining, einen Bus zur Auftaktkundgebung am Samstag vorm Tag-X und die Tag-X-Pauschalreise geben wird.

Tag-X-Pauschalreise

Letzteres ist der Service für alle, die sich zwar Quer stellen wollen, aber nicht die Möglichkeit haben, sich ein eigenes Auto zu besorgen, und eine halbe Woche im Wendland zu verbringen. Am Abend des Tages, an dem das CASTOR-Dreierpack in Neckarwestheim losfährt, fährt um 20.00 Uhr ein Bus an der Uni (Brücke Uhlhornsweg) ab. Die Fahrkarten werden voraussichtlich 30-40 DM kosten. Im Bus werden noch einmal Wendlandkarten und wichtige Infos gegeben. Trotzdem ist für "Neulinge" ein Besuch von Info- und Rechtshilfeabend dringend zu empfehlen.

Gegen Mitternacht kommt der Bus nach der, wahrscheinlich obligatorischen, polizeilichen Durchsuchung in Hitzacker an, wo noch ein paar Stunden geschlafen werden kann. Am Tag-X gibt es dann die Möglichkeit sich an einer vorbereiteten Oldenburger Blockade zu beteiligen oder auf eigene Faust los zu ziehen. Am Abend werden dann alle wieder in Gedelitz, beim Zwischenlager, abgeholt. Für alle, die es nicht nach Gedelitz schaffen (z.B. weil sie Festgenommen wurden) steht das Haus in Hitzacker eine weitere Nacht zur Verfügung.

Kontakt

Infos und Anmeldungen bei OldenburgerInnen gegen Atomkraft (OlgA): 0441/777640

Hier kann mensch sich auch auf die Tag-X Telefonkette setzen lassen.

PS: Wer kann der OlgA über die CASTOR-Aktionstage ein Funktelefon oder einen Bulli (oder anderes Auto) leihen?


Diese Veröffentlichung unterliegt dem Impressum des Oldenburger Stachel. Differenzen zur gedruckten Fassung sind nicht auszuschließen.
Nachdruck nur mit Quellenangabe, Belegexemplar erbeten.

 

 
  Differenzen zur gedruckten Fassung nicht auszuschließen. Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Siehe auch Impressum dieser Ausgabe und Haupt-Impressum