Oldenburger STACHEL Ausgabe 7/99     Seite 1
 
Aktuelles
Archiv
2003
2002
2001
2000
1999
Dezember (207)
November (206)
Oktober (205)
September (204)
Juli (203)
Juni (202)
Mai (201)
April (200)
März (199)
Februar (198)
Januar (197)
1998
1997
1996
1995
1994
UHN
Service
Wir über uns
Impressum
Kontakt
 
Inhalt dieser Ausgabe
 

Zwei Wochen danach...

"Keine Abschiebung der Familie Karaman" unter dieser Forderung haben sich in den vergangenen Wochen viele OldenburgerInnen für ein Bleiberecht von Frau Karaman und ihren Kindern eingesetzt. Über 1000 Menschen haben innerhalb weniger Tage den Aufruf unterzeichnet. Rund 150 - meist SchülerInnen führten in der Innenstadt eine Demonstration durch.

Über den Arbeitskreis Asyl Oldenburg dankt Frau Karaman auch im Namen ihrer Kinder allen für die geleistete praktische Hilfe und Solidarität. Die Beteiligten bedauern es sehr, daß die Mühnen zu keinem Erfolg geführt haben. Möglichkeiten, die die sogenannte "Altfallregelung" bot, scheiterten. Hinzu kommt, daß C., einer der Söhne von Frau Karaman völlig resignierte. Er beteiligte sich an einer Erpressung mit Mitschülern auf einer Schulfeier. Die später gezeigte Reue und seine Entschuldigung änderten jedoch nichts am Geschehenen. Mutter und Kinder haben, wie wir annehmen müssen, die BRD verlassen. Hoffen wir, daß es Ihnen gelingt, woanders die Rechte zu erhalten, die ihnen hier verwehrt wurden.

AK- Asyl

 

 
  Differenzen zur gedruckten Fassung nicht auszuschließen. Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Siehe auch Impressum dieser Ausgabe und Haupt-Impressum