Oldenburger STACHEL      
 
Aktuelles
Archiv
Service
Wir über uns
Impressum
Kontakt
   

Keine Werbung für
"Just-in-time"-Tourismus!

Der Stachel zählt zweifellos dank der NWZ zu den kritischeren Informationsquellen in Oldenburg. Daß eine Zeitschrift wie der Stachel auch von der Anzeigen-Aquireierung lebt, versteht sich. In der Regel achten verantwortungsbewußte Herausgeber in diesem Zusammenhang dann jedoch darauf, den Abdruck von bestimmten Anzeigen zu unterlassen. Dazu zählt unter anderem auch die Werbung für umweltschädliche Produkte. Eine (hoffentlich!) unrühmliche Ausnahme jedoch offenbarte der Stachel 10/95:

"Der schnelle Weg in den sicheren Schnee!" - eine Busfahrt(!) in das Kaunatal zum "Snowboardfahren" mit einer (!!) Übernachtung. Derartige Zeilen drängten sich dort der Leserschaft in reißerischen Lettern auf. Einen solchen Blödsinn tatsächlich im Stachel ?!?

Eine "Just-in-time" Bustour zählt so ziemlich zu dem dämlichsten, was Kommerz- Touristikunternehmen heute an Umweltfrevel anbieten. Leider scheinen Angebote dieser Machart, die absolut nichts mit "sanften Tourismus" gemein haben, schon so viel Popularität gewonnen zu haben, daß selbst der "Verein zur Förderung alternativer Kultur" als Herausgeber der Stachels keine Probleme bei der Veröffentlich sieht. Schade.

Michael Frömming / Oldenburg VCD Niedersachsen

Die Reaktion der Redaktion des Stachels:

Lieber Michael,

Du hast vollkommen recht. Da ist uns ein Fehler unterlaufen. Gut daß es aber noch aufmerksame leser gibt, die auch handeln, wenn zu handeln ist.


Diese Veröffentlichung unterliegt dem Impressum des Oldenburger Stachel. Differenzen zur gedruckten Fassung sind nicht auszuschließen.
Nachdruck nur mit Quellenangabe, Belegexemplar erbeten.